Torsten Statz (*6. Mai 1957 in Kiel) ist ausgebildeter Produktionsleiter (NDR-Hörfunk und Fernsehen) und Entwickler von sportlichen Trainingsprogrammen.

seit 2005

Gestaltung von Trainingskonzepten und Weiterbildungen im Sportbereich unter dem Motto: Gesundheit und Heilung durch Sport
Fortbildungen an der Meridian Academy (Berufsfachschule und Ausbildungsinstitut für Fitness Professionals)
Teilnahme an Sportkongressen (u.a. von Polar, Star Track, Schwinn)
drei Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für die AIDS-Hilfe Hamburg (u.a. als Vorstands-Mitglied)
freiberufliche (meist ehrenamtliche) Tätigkeit als Moderator von Veranstaltungen in den Bereichen Sport und Kultur

Personalberatung

Mitarbeit im Organisationsteam der jährlichen Maritim Musikwoche und des internationalen Gesangswettbewerbs (Oper, Operette, Oratorium, Lied) um den Maritim Musikpreis

Initiator und Gründer der Sport-Benefiz-Veranstaltung Wir fahren fürs Leben zugunsten u.a. der Hamburger AIDS-Hilfe (2008), der Stiftung Kinderjahre (2010/2012), NestWerk e.V. (2011), clubkinder e.V. Spieltiger (2013), Dunkelziffer e.V. (2014) und der NCL Stiftung (2015).

2004 Ausstieg aus gesundheitlichen Gründen beim NDR

2001 Verpartnerung mit Rainer Wulff

1993 aus gesundheitlichen Gründen zurück in die alte Position (Produktionsleiter und Leiter Besetzungsbüro)

1992 Herstellungsleiter NDR-Hörfunk

1992 Produktionsleiter NDR 3 in dieser Funktion zuständig für alle Sendungen der Klassik- und Kulturwelle, für alle Opern- und Konzertproduktionen des NDR u.a. in Hamburg und Berlin  (Livesendungen oder Aufzeichnungen, oft mit anschließender CD-Produktion), Hörspielproduktionen. zusätzlich: Leiter des NDR-Besetzungsbüros (Hörfunk und Fernsehen) u.a. zuständig für Besetzung der Hörspielproduktionen

1989 Wechsel zum NDR-Hörfunk, Produktionsleiterassistent bei NDR 3 (Klassik- und Kulturprogramm), parallel: Mitarbeit an der Einführung des  neuen Hörfunkprogramms NDR 4

1986 Gehobener Aufnahmeleiter in der Produktionsdirektion Fernsehen des NDR, zuständig u.a. für Produktionen wie Tatort, Schwarz-Rot-Gold, Willkommen im Club (mit Harald Juhnke), Einer wird gewinnen (mit Hans-Joachim Kuhlenkampff), Shows der ARD-Fernsehlotterie Kinofilm Juju (in der TV-Ausstrahlung unter dem Titel Nana Akoto), eine mehrfach preisgekrönte deutsch-ghanaische Gemeinschaftsproduktion

1984 Zweiter Aufnahmeleiter 

1983 unbefristete Festanstellung beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) in Hamburg als Assistent der Aufnahmeleitung Fernsehen

1981–1983 Volontariat bei der Arbeitsgemeinschaft zur Nachwuchsförderung für Film und Fernsehen in Hamburg

1979 - 1983 Studium der Wirtschaftspädagoik, Betriebswirtschaftslehre und Sport an der Universität Hamburg, Vordiplom

1977 - 1979 Zivildienst bei der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände in Kiel

1977 allgemeine Hochschulreife